Historie

Historie

Eine kurze Übersicht der Geschichte unseres Vereins

Der Tennisclub „Rot-Weiss“ Neustadt wurde im Jahre 1896 gegründet. Er nannte sich damals „Lawn-Tennisclub Neustadt an der Haardt“ und ist damit einer der ältesten Tennisclubs Deutschlands. Gespielt wurde zunächst auf einer Platzanlage im Gelände der damaligen Schützengesellschaft südöstlich des heutigen Leibniz-Gymnasiums.

Im Jahre 1927 hatte der Club bereits 110 Mitglieder, darunter 50 Damen. Das Jahr 1937 brachte das Ende des Spielbetriebes auf dem Gelände der Schützengesellschaft. Im Neustadter Tal zwischen Speyerbach und Sauterstraße entstand eine für die damalige Zeit großzügige Sportanlage mit Sportstadion, Freibad und einer Tennisanlage mit drei Plätzen. Dies sollte für 40 Jahre die neue Heimat des Vereins werden. In den Jahren nach 1945 entstanden auf dieser Anlage drei weitere Freiplätze sowie ein neues Clubhaus.

In den 60er Jahren wuchs die Anzahl der Mitglieder auf über 300. Mit der zunehmenden Popularität des Tennissports drohte in den 70er Jahren die Anlage in der Sauterstraße aus den Nähten zu platzen. Durch das Engagement der damaligen Vorstandschaft und mit großzügiger Unterstützung der Stadt Neustadt gelang es dem Verein Mitte der 70er Jahre im Sportpark Hambach eine neue Heimat für den Club zu finden. Im ersten Bauabschnitt wurde eine Tennishalle errichtet und im November 1976 eingeweiht.

Im darauffolgenden Jahr begann der Bau der 12 Freiplätze, so dass am 23. April 1978 die gesamte Tennisanlage im Sportpark Hambach eingeweiht werden konnte.

TC 1896 Rot-Weiss Neustadt